Wie Sie die Luftqualität in Ihrem Haus verbessern können

Free Vacuum Cleaner Vacuuming photo and picture

Ganz gleich, ob Sie in einem Haus oder einer Wohnung leben – eines müssen Sie jeden Tag im Auge behalten: die Luftqualität in Ihrem Wohnraum. Während wir uns zu sehr mit der Außen Bevölkerung beschäftigen, lautet die eigentliche Frage, wie es um die Luftqualität in Innenräumen bestellt ist. 

Natürlich ist die Luftverschmutzung ein ernstes globales Problem – aber wenn Sie zu Hause keine saubere Luft einatmen können, wird Ihre Gesundheit ernsthaft darunter leiden. 

Schlechte Luftqualität – ein Überblick

Sie sollten wissen, dass Sie und Ihre Angehörigen bei schlechter Luftqualität zu Hause ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Herzerkrankungen, ständige Kopfschmerzen, allergische Reaktionen, Lungenerkrankungen usw. entwickeln können. Schlechte Luftqualität betrifft jeden, auch kleine Kinder, Erwachsene und Haustiere. 

Wenn Sie Kopfschmerzen haben, die einfach nicht verschwinden wollen, oder wenn Sie unerklärliche Lungenkrankheiten haben, ist es vielleicht  Zeit für die Prüfung von raumlufttechnischen Anlagen, um sicherzustellen, dass die Luftqualität in Ihren Räumen in Ordnung ist. 

Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen können, die Luftqualität in Ihrem Zuhause zu verbessern.

Schadstoffe beseitigen

Wenn Sie feststellen, dass sich die Luftqualität in Ihrem Haus verschlechtert hat, sollten Sie Schadstoffe beseitigen, die diese Art von Luftverschmutzung verursachen könnten. Wenn es um Luftschadstoffe geht, sollten Sie auf Radon achten, ein natürliches radioaktives Gas, das durch die Risse in der Erde in Ihre Wohnräume eindringen kann. 

Es ist ratsam, die Luftqualität Ihres Hauses von einem Fachmann untersuchen zu lassen, damit Sie die Schadstoffe wirksam beseitigen können. Achten Sie auch auf den ausgeatmeten Rauch. Sie wissen bereits, dass Passivrauchen schlimmer ist als Aktivrauchen. 

Viele der Reinigungsmittel, die Sie zu Hause verwenden, enthalten Chemikalien, die in der Luft verbleiben können, wenn Sie sie verwenden. Solche Chemikalien finden sich vor allem in Glasreinigern und Bleichmitteln. Sie können sich stattdessen für umweltfreundliche Reinigungsmittel entscheiden, um die Luftqualität zu Hause zu schützen.

Kontrolle von Allergenen

Wir alle wissen, wie sehr Allergene unsere Gesundheit beeinträchtigen können. In Haushalten gibt es häufig eine Vielzahl von Allergenen, darunter Schimmel und Staub. Sie können die Luftqualität in Ihren Wohnräumen erheblich verbessern, indem Sie die Quellen dieser Allergene beseitigen.

Wenn Sie zum Beispiel einen leicht verfärbten Fleck an den Wänden entdecken, haben Sie es wahrscheinlich mit Schimmel zu tun. Außerdem hat Schimmel einen muffigen Geruch und kann überall dort auftreten, wo Sie mit Wasser oder Feuchtigkeit zu tun haben. 

Abgesehen von der Schimmelbildung sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Hausstaubmilben zu beseitigen, indem Sie Ihre Bettwäsche mindestens einmal pro Woche wechseln und waschen. Außerdem sollten Sie sich für hypoallergene Kopfkissen entscheiden, um eine gute Luftqualität zu erhalten.

Verwenden Sie einen guten Luftreiniger

Eine weitere wirksame Möglichkeit, eine gute Luftqualität zu Hause aufrechtzuerhalten, wäre die Verwendung eines Luftreinigers, um die Luft sauberer zu halten. Es ist wichtig, hier zu erwähnen, dass Luftreiniger gut sind, aber sie können nicht alle Arten von Schadstoffen entfernen, aber sie können Rauch, Schimmelpilzsporen, zusätzliches Kohlendioxid und andere Allergene wirksam verringern.

Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden, der Ihnen sagen kann, welche Art von Luftreiniger für Ihr Haus am besten geeignet ist.  Wenn Sie niemandem vertrauen können, können Sie sich immer auf professionellen Rat verlassen.

admin
http://bewaldeterinnenraum.de